Bohnen sind eine der ältesten Kulturpflanzen der Menschheit. Grüne Bohnen, auch Gartenbohnen genannt, sind eigentlich Exoten, die erst im 16. Jahrhundert nach Europa kamen und hier rasche Verbreitung als Alternative zu Dicken Bohnen fanden. Weiterlesen

Brokkolo – genaugenommen ist er geradezu unverschämt gesund! Der äußerst schmackhafte, kulinarische Import aus Italien ist aber nicht nur vollgepackt mit gesunden Inhaltsstoffen, sondern hat auch eine denkwürdige Karriere hingelegt. Innerhalb von gerade einmal 20 Jahren hat er sich seinen festen Platz auf  unserem Tisch erobert. Weiterlesen

Stangensellerie: Stangen- oder Staudensellerie war schon bei den alten Römern und Griechen beliebt. Als kalorienarmes Gemüse passt er auch zu Salaten, in gesunde Smoothies … und er entschlackt, heilt und schmeckt!Tipp: Rohkostsalat mit Karotte, Gurke und Staudensellerie und gerösteten Kernen Weiterlesen

Focaccia ist nicht einfach ein ligurisches Fladenbrot – es ist schon fast eine Philosophie! Dabei ist es völlig egal on man sich auch Schiacciata oder Crescentina nennt – wichtig ist:   Eine gute Focaccia muss innen weich sein, außen knusprig und goldfarben und reichlich mit Öl benetzt sein. Übrigens: Die Ursprünge der Focaccia gehen ins Altertum zurück. Weiterlesen

Tomate: Das beliebteste Gemüse kommt ursprünglich aus Südamerika. Es gibt sie in einer riesigen Sortenvielfalt, darunter Fleisch-, Flaschen-, Eier-, Strauch- oder Kirschtomaten. Sie sind kulinarische Allrounder! Vollreife Tomaten aus regionalem Anbau sind besonders lecker, aromatisch und fruchtig – und langsam geröstet mit Burrata ein unschlagbares Geschmackserlebnis. Weiterlesen

Gurken: Sie sind Superfood und erfrischender Figurschmeichler zugleich. Denn Gurken bestehen größtenteils aus Wasser, enthalten aber trotzdem viele Vitamine und Mineralstoffe. In Kombination mit Natur-Joghurt und Dill werden saftige Gurkenscheiben zu einem leichten Sommersalat. Weiterlesen

Gerade an heißen Tagen ist ein knackig-frischer Endivien-Herzsalat mit Erbsen, Kräuterseitlingen und Wildkräutern die perfekte Alternative für alle, die lecker und leicht genießen wollen. Weiterlesen

Selbstverständlich hat dieser in Kranzform gebackenes Brot seinen Ursprung in Italien – nämlich Neapel (!) und trägt den herrlichen Namen „Tortano“.  Der Teig ist ähnlich dem Pizzateig, wird aber nicht belegt, sondern gefüllt mit Tomaten, Zwiebeln…… Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Er ist leicht herzustellen und schmeckt einfach allen! Weiterlesen

Zucchini: Ihre Schwäche ist ihre Stärke – Zucchini haben nämlich keinen ausgeprägten Eigengeschmack und lassen sich deshalb super mit anderen Gemüsearten kombinieren.Sie schmecken gegrillt, gebraten, frittiert oder gedünstet, aber besondern hervorragend gegrillt. Die orientalische Küche lockt mit wunderbar duftenden Gewürzen, Kräutern und der typischen Gemüse-Power, die jedes Essen zum aromatischen Ereignis machen. Weiterlesen

Ursprünglich ist der Flammkuchen eine Spezialität aus dem Elsass, sowie der benachbarten Pfalz und Baden. Grundlage des Flammkuchens ist ein sehr dünn ausgerollter Boden aus Brotteig, der mit Sauerrahm, Zwiebeln und Speck belegt wird. Dieser „Flammkuchen“ wurde dann in den Ofen geschoben, wenn Flammen im Holzofen noch nicht vollständig ausgelodert waren. Kurzum: Flammkuchen  Und jetzt unser neuer Vorschlag: Mit Kräutern Weiterlesen