Sommergemüse: Rohkostsalat mit Kräutern und Haselnuss-Croutons

Stangensellerie: Stangen- oder Staudensellerie war schon bei den alten Römern und Griechen beliebt. Als kalorienarmes Gemüse passt er auch zu Salaten, in gesunde Smoothies … und er entschlackt, heilt und schmeckt!Tipp: Rohkostsalat mit Karotte, Gurke und Staudensellerie und gerösteten Kernen

Rohkostsalat mit Kräutern und Haselnuss-Croutons

Zutaten für 4 Personen

Zutaten für Haselnussbrot:

  • 260 g Dinkelvollkornmehl
  • 260 g Dinkelmehl 1050
  • 30 g Backmalz
  • 20 g Hefe in 1/8 L Wasser auflösen
  • 1/4 L Wasser
  • 100 g Haselnüsse
  • 1 TL Honig
  • 3 EL Haselnussöl
  • 1/2 TL gemahlener Kümmel
  • 1/2 TL gemahlener Koriander
  • 16 g Meersalz

Zutaten für den Salat:

  • 1 großes Bügelglas (1 Liter)
  • 1 Karotte in Scheiben gehobelt
  • 1 große rote Paprika in Würfel
  • ½ Gurke in Spagetti gehobelt
  • 1 fein gehobelter Kohlrabi
  • 1 Stange vom Stangesellerie, in dünne Scheiben geschnitten
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 2 Zweige frischer Basilikum
  • 1 Kressebox
  • Saft von ½ Zitrone
  • 6 EL Haselnussöl
  • Salz
  • Pfeffer

 

Zubereitung Haselnuss-Croutons:

  1. Das Dinkelvollkornmehl in eine Rührschüssel sieben, eine Mulde hineindrücken und die Hefe hineinbröckeln. Mit 1/8 l des lauwarmen Wassers, dem Honig und etwas Mehl vom Rand verrühren und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen.
  2. Nun Salz, Backmalz, Haselnussöl, Haselnüsse und Gewürze hinzugeben und mit dem restlichen Wasser zu einem Teig kneten. Nochmals 30 Minuten direkt in der Rühr-schüssel gehen lassen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  3. Den Brotteig nochmals durchkneten und im Anschluss den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen und weitere 20-30 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Bei 200 Grad Umluft für 35-40 Minuten in den Ofen schieben, eventuell mit Backpapier abdecken damit es nicht zu dunkel wird.

Zubereitung Salat:

  1. Das Haselnussbrot in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Haselnussöl rösten, auf einem Küchentuch abtropfen und auskühlen lassen.
  2. Das Gemüse in die gewünschte Form schneiden oder hobeln. Alles an Gemüse in eine Schüssel geben. Kresse abschneiden, den Basilikum und Schnittlauch fein schneiden und zum Gemüse geben.
  3. Für die Marinade den Zitronensaft mit dem Haselnussöl, Salz und Pfeffer in einer Schüssel mit Hilfe eines Schneebesens verquirlen und das Gemüse damit marinieren. Löffelweise in das Bügelglas füllen, die Croutons darauf verteilen und verschließen.

 

Quelle: BVEO