Dessert von Grill: Rhabarber & Himbeeren & ein „Tröpfchen“ Orangenlikör

Der Erfinder dieses traumhaften Nachtisches ist der Münchner Spitzenkoch Hans Haas. Mein Freund Peter hat mich aufgefordert, es einfach auch einmal zu probieren! Nun: Grillen ist auch Kochen! Gesagt -Getan! Übrigens:Nichts ist einfacher, als einem Kunstwerk noch seine persönliche  „Note“ (Orangenlikör ) zu verpassen……


Süsser Traum: Rharbarber & Himbeeren & Orangenlikör

Ein Löffel von diesem süssen Traum reicht, um zu schwelgen!

Grill gut vorheizen – ideal ca. 140 Grad Celsius. Ca. 7-8 Rhabarberstangen waschen und anschließend ungeschält verarbeitet. Die Rhabarberstangen schräg in ca. 2 cm breite Streifen schneiden und auf ein Bachblech setzen. Himbeeren ( zwei Hände voll – ca. 50 Gramm) dazwischen verteilen.

Auf dem Herd vorbereiten: Das „Aromasäftle“ – Zucker und Wasser (200 g Zucker mit 50 g Wasser) zu einem Sirup aufkochen. Geschlitzter Vanillestange, Zimtstange und Ingwerscheibe in den Sirup geben und einige Minuten ziehen lassen. Den Sirup auf den Rhabarberstangen verteilen und das Blech für ca. 25 Minuten auf dem Grill (mit geschlossenem Deckel!) „laufen“ lassen. Ein paar „Tropfen“ Orangenlikör vollendet – je nach persönlichem Gemschmack – dieses süssen Traum!

Orginal-Rezept: Hans Haas Erweiterung: A. Modery

Foto: Peter Zöls

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.