Biergenuss: Der König trägt seine Krone, das Bier seinen Schaum!

Ja, auch Bier einschenken muss gelernt sein! Zu schnell und falsch eingeschenkt wird mit einer zu dicken Schaumschicht bestraft, die zudem noch über den Glasrand läuft. Der absolute Genusskiller ist das Bier ohne jede Schaumkrone. Dieser Gedanke allein lässt den Bierfreund erschaudern. Denn ohne Schaumkrone kann das Bier seine besonderen Geschmackseigenschaften gar nicht entfalten…..Und auch das Auge ist (trinkt) bekanntlich mit.


Der König trägt seine Krone, das Bier seinen Schaum!
Der Besatz der Edelsteine einer Krone könnte einen Rückschluss über den Reichtum des Herrschers zulassen, aber die Schaumkrone des Bieres verrät uns vieles über die Qualität des Gerstensaftes.
Dank des Reinheitsgebotes trägt unser Bier seine „Krone“ nur durch die Unterstützung von Mutter Natur – es werden keine künstlichen Schaumbildner eingesetzt. Dank der Hefe wird im sogenannten „Gärprozess“ aus dem Malzzucker Alkohol, Kohlensäure und Energie. Diese Kohlensäure bildet den natürlichen Bierschaum in dem Moment, sobald das eingeschenkte Bier auf die Bierglaswand trifft. Entscheidend ist nun die Temperatur des Bieres: Ist es zu kalt, dann schäumt es viel zu wenig, ist es zu warm, dann schäumt es enorm! Ideal ist deshalb die Temperatur zwischen 7 und 8 Grad Celsius.

Siehe Video-Beitrag: Die optimale Bier-Temperatur!

 

 

Nur eine gute Bier-Qualität bringt eine schöne Bierschaumkrone!

Brauereidirektor Stephan Marold – Brauerei Hacklberg :
„Beim Einkauf unseres Braumalzes legen wir großen Wert auf Regionalität, d. h. wir beziehen unser Malz aus einheimischen Braugetreide von regionalen Mälzereien.Als Mitglied des „Verein zur Förderung des bayerischen Qualitätsgerstenbaues e.V“ unterstützen wir den Anbau von Braugerste in Bayern um eine gesicherte Versorgung mit qualitativ hochwertiger Braugerste zu gewährleisten.
Neben hohem Extraktgehalt sind ein ausgewogener Eiweiß,- und Wassergehalt wichtige Kriterien. Einen hohen Stellenwert nimmt auch die Qualitätskontrolle ein. Unsere langjährigen Lieferanten stellen durch umfangreiche Analysen und Kontrollen sicher, nur schadstofffreies Braumalz zu verarbeiten und an uns auszuliefern.“

Was lässt sich für eine schöne Schaumkrone tun?

Brauerdirektor Stephan Marold verrät uns:   Die Kunst des Biereinschenkens – hier !

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.